* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Wochenend Aufgabe

Das Wochenende habe ich in den Bergen verbracht, allerdings hat mir mein Meister noch eine Aufgabe am Freitag gegeben. Ich musste mich kurz bevor meine Eltern kamen um mich abzuholen bis kurz vor den Orgasmus bringen und mir meinen Saft ins Gesicht schmieren und durfte mich nicht waschen, ausserdem musste ich jeden Tag ein Glas meiner eigenen Pisse trinken. Das Gefühl meinen eigenen Saft im Gesicht zu haben und so meine Eltern zu begrüssen fand ich als äussert Erniedrigend und beschäment und ich hatte grosse Angst meine Eltern würden etwas merken. Sie haben mich nicht drauf angesprochen ich weiss nicht ob sie es gemerkt haben ob sie sich insgeheim etwas gedacht haben. Ich weiss es nicht es war mir nur absolut peinlich so rum zu laufen.
5.9.10 20:46


Werbung


Aufgabe vom 2.9.2010

Habe gestern die Aufgabe bekommen mich halbstündlich zum Orgasmus zu bringen aber nur den Kitzler durfte ich berühren, ausser beim letzten mal da furfte ich mich mit 2 fingern auch fingern. Von 18-20 Uhr war gefüllt mir einem Plug. Wenn ich aufs klo muss muss ich auf meine Hände pinkeln und sich danach waschen, ich war nach dem zweiten mal versucht aus den Händen zu trinken wusste aber nicht ob ich das darf, habe es deswegen nicht gemacht war nicht teil meiner Aufgabe
3.9.10 15:16


Belohnung

Mein Herr erlaubte mir gerad, weil ich meine Aufgabe so gut gemeistert habe mich selbst zu befriedigen. Es war ein tolles Gefühl und ein intensiver Orgasmus und ich danke meinen Herrn dafür, das er es mir erlaubt hat
2.9.10 16:36


Die Registrierung

Heute bin ich offziziell zur Sklavin ernannt worden und habe eine Sklavenregistrierungsnummer bekommen, es erfüllt mich mit Stolz sie mir auf den Körper zu schreiben. Es zeigt das ich ab jetzt nicht mehr frei bin sondern ich einem Herrn gehöre. Zwar bin ich noch nicht ganz frei von Angst wenn ich daran denke mich in die absolute Herrschaft zu begeben, aber mein Wunsch dies zu tun wird von Tag zu Tag stärker. Mein Herr stellt mir jeden Tag neue Aufgaben und konfrontiert mich mit meinen Gefühlen und Ängsten umd mit klar zu weden was ich will. Er analysiert mich nebenbei mit kleinen Tests.
2.9.10 16:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung